Montag, 29. Juni 2015

Rucola-Basilikum-Pesto mit Pinienkerne

Gerade im Sommer, wenn es so warm ist, habe ich oft Lust etwas Leichtes zu essen, was zu dem schnell zubereitet ist. Ein Pesto ist für mich da gerade das Richtige.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 50g Rucola
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 4 Schuss Olivenöl
  • 1 Schuss Trüffelöl
  • 50g Pinienkerne
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer


Zuerst wird der Rucola gewaschen und es werden die großen harten Stiele entfernt. Anschließend wird der Knoblauch geschält und grob geschnitten. Da später alles mit dem Mixer verarbeitet wird, ist die Größe des Knoblauchs und des Rucola nicht so wichtig.

Anschließend werden die Pinienkerne geröstet. Super funktioniert das in einer beschichteten, ungefetteten Pfanne bei niedriger Temperatur. Man sollte da auf jeden Fall immer dabei bleiben, nicht dass einem die Kerne verbrennen.
Haben die Kerne eine schöne Farbe, nimmt man sie vom Herd und am besten auch gleich aus der Pfanne.

Nun wird eine Teil des Basilikums, des Knoblauchs, des Rucola und der Pinienkerne in einen Mixer gegeben und die Mischung mit etwas Olivenöl ordentlich gemixt. Stück für Stück werden weiterer Rucola, Basilikum und Pinienkerne mit Öl dazu gegeben und gemixt. Am Ende wird alles mit Trüffelöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. (Ich persönlich mag es nicht, wenn zu viel Öl im Pesto ist. Deswegen kommt bei mir nicht so viel Öl rein. Es gilt: je mehr Öl, desto cremiger das Pesto).

Besser schmeckt es natürlich, wenn man die Zutaten nicht mit dem Mixer verarbeitet sondern langsam und mit viel Zeit mit dem Mörser ;-).

Gut eignet sich für ein solches Pesto ein alter Rucola.

Ich esse das fertige Pesto am liebsten klassisch mit Spaghetti :).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly