Sonntag, 15. November 2015

Spitzbuben - Plätzchen


Nach einem alten Rezept von meinem Opa :)

Zutaten: (für 40 Spitzbuben)
  • 500g Mehl
  • 250g gemahlene Mandeln
  • 380g Zucker
  • 380g Butter oder Margarine
  • 4 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Messerspitzen Backpulver
  • Marmelade zum Beschmieren der Spitzbuben

Für den Teig werden alle Zutaten miteinander verknetet. Dies funktioniert wunderbar mit der Hand oder einem Rührgerät mit Knethaken. Nachdem der Teig eine glatte Masse ist und sich gut kneten lässt, stellt man ihn für ein paar Stunden im Kühlschrank kalt.

Anschließend wird der Teig mit einem bemehlten Nudelholz ausgerollt. Die Plätzchen werden mit Ausstecherchen ausgestochen und etwa 8 Minuten bei 180°C gebacken. Es kann sein, das der Teig so mürbe ist, dass die Plätzchen nach dem Backen schon fast zerfallen. Nicht schlimm, nachdem die Plätzchen etwas abgekühlt und durchgezogen sind, sind sie wieder fester.

Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind oder ein paar Tage später, bestreiche ich sie mit Marmelade nach Wunsch und bestäube sie mit Puderzucker.

Die Plätzchen werden besser, wenn sie noch einige Zeit in der Keksdose liegen. Aber auch unbeschmiert oder mit Streusel bestreut schmecken sie sehr lecker :-).

Bei diesen Bildern hier wurden die Plätzchen mit Dinkelvollkornmehl gebacken und sind daher so dunkel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly